Logo Stefanie Lensing

Workshops und Kurse

 

SICHERER GRUND UND LEBENDIGKEIT
Tanztherapeutische Gruppe

Das Erleben von Sicherheit und Vertrauen ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis. Aus der Erfahrung getragen und gehalten zu sein, aus dem Gefühl der Verbundenheit heraus, kann sich unsere Lebendigkeit entfalten.

Einen besonderen Zugang zu diesen Qualitäten eröffnet das praktische Erkunden frühkindlicher Bewegungsmuster. Im Mittelpunkt steht dabei die Erfahrung eines sicheren Bodens über das direkte körperliche Erleben.

Tanztherapie unterstützt eine feine Körperwahrnehmung, die Fähigkeit in Kontakt mit sich und mit anderen Menschen zu sein und dem inneren Erleben Ausdruck zu verleihen.
Durch Bewegung, Tanz und achtsame Berührung lade ich Sie in diesem Kurs zu ihrem eigenen, subjektiven Erforschen und Erfahren ein. Oftmals spielerisch und freudvoll werden neue Erfahrungen möglich, die den Alltag bereichern und Impulse liefern, um mögliche Schwierigkeiten und Krisen zu bewältigen. Tänzerische Vorerfahrung ist nicht erforderlich. Eher die Lust und das Interesse sich selbst im Kontakt mit anderen in Bewegung und Tanz zu erleben.

Ab November 2018 - Fortlaufendes Angebot
7. November bis 12. Dezember, 6x fortlaufend
Termin: Mittwochs, 18.00 Uhr – 19.30 Uhr
Gebühr: 120,- €
Ein Einstieg ist jederzeit möglich

Ab Januar 2019 - Fortlaufendes Angebot
16. Januar bis 27. März, 9x fortlaufend
Termin: Mittwochs, 18.00 Uhr – 19.30 Uhr
Gebühr: 180,- €
Ein Einstieg ist jederzeit möglich

Veranstaltungsort:
Tajet Garden
Alteburger Str. 250, 50968 Köln
Anmeldung: mail@stefanielensing.de
oder Tel. +49 221 7326074

MONTAG 21.01.19 – MONTAG 25.03.19

VERBINDUNG NACH INNEN UND AUßEN

Das Gefühl ganz bei sich zu sein, welch wohltuender Zustand - und sei es auch nur für einen Augenblick. Mit uns selbst verbunden zu sein, ist ein ebenso elementares Bedürfnis, wie der Kontakt zu unserer Umgebung und zu anderen Menschen.

Unser Körper eröffnet uns einen unmittelbaren Zugang zum inneren Erleben. Seine unterschiedlichen Systeme bilden in all ihrer Vielfalt eine Einheit - angefüllt mit nährenden Ressourcen und unterschiedlichen Qualitäten. Unsere Haut zum Beispiel bildet die Grenze zur äußeren Umgebung, sie bietet Schutz und ist gleichzeitig durchlässig und aufnahmefähig. Unsere Knochen tragen Struktur und Richtung in sich und ermöglichen gleichzeitig über die Gelenke Bewegungs-Vielfalt und Kreativität. Wenden wir uns bewusst dem Körper zu, werden diese innewohnenden Qualitäten erfahrbar.

Vielfältige Bewegungsangebote, die Erfahrung bewusster Berührung, erfahrbare Anatomie, Tanz sowie Visualisierung in Form von Anschauungsmaterial und inneren Bildern ermöglichen die Verbindung zu diesem Erleben. Ruhige Phasen der Integration und verbaler Austausch unterstützen die Verankerung der Erlebnisse.

Mit der Freude am Tun und der Leichtigkeit spielerischer Zugänge lade ich Sie zu einer gemeinsamen Erfahrungsreise ein: im Kontakt mit sich selbst und mit Anderen, auf körperlicher, emotionaler und denkender Ebene. Eben ganzheitlich, so wie wir sind.

Montag 21.01.19 – Montag 25.03.19
Kursnummer: 5022Ki
19.30 Uhr bis 21.30 Uhr
Melanchthon Akademie
Kartäuserwall 24b, 50678 Köln
Anmeldung: anmeldung@melanchthon-akademie.de
www.melanchthon-akademie.de

SONNTAG, 25.11.18

BEWEGTE STILLE

Stille, Frieden, innere Weite, tiefe Ruhe; ein Versuch Worte zu finden für ein Erleben „Jenseits der Worte“. In diesem Zustand des „Da Seins“ zu verweilen ist eine Quelle von Gesundheit, Lebendigkeit und Kreativität - und nicht zuletzt eine wunderschöne Erfahrung.

Ein Zugang zu diesem Erleben eröffnet sich über die Verbindung zu unserem Körper. Seit Beginn unseres Lebens verkörpern unsere Zellen diesen Zustand des Seins. Auf elementarer Ebene entwickelt und erneuert sich das Leben im beständigen, stillen Rhythmus der Ausdehnung und Sammlung. Vom Kopf durch die Wirbelsäule, im innersten Kern unseres Körpers, fließt die sogenannte „Cerebrospinale Flüssigkeit“. Sie bewegt sich in einem langsamen und ruhigen Rhythmus; ein innerer Atem, der bereits im embryonalen Lebensstadium beginnt. Im Kontakt zur Bewegung unserer Zellen und der Cerebrospinalen Flüssigkeit kann sich ein Raum meditativer Ruhe und Stille entfalten.

In diesem Workshop biete ich Ihnen Möglichkeiten an, Kontakt mit diesen Rhythmen aufzunehmen und ihre innewohnenden Qualitäten zu erfahren. Kreative und spielerische Bewegungsangebote, Körperwahrnehmung und achtsame Berührung bieten Wege ins „Spüren und Geschehen lassen“. Visualisierungen in Form von inneren Bildern und Anschauungsmaterial eröffnen zusätzlich einen imaginativen Zugang. Im Mittelpunkt dieses Tages steht ihr subjektives Erforschen und Erleben in Verbindung mit sich selbst und anderen Menschen.

Sonntag 25.11.18
Kursnummer: 5052Ki
10.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Melanchthon Akademie
Kartäuserwall 24b, 50678 Köln
Anmeldung: anmeldung@melanchthon-akademie.de
www.melanchthon-akademie.de